Menu Suchen

Kühles Blond: Trendhaarfarbe mit Star-Faktor

Cooler geht's nicht: Kühles Blond ist zurück und sorgt derzeit auf den internationalen Catwalks für Furore. Stars wie Naomi Watts, Sienna Miller oder Camille Rowe-Pourcheresse bekennen sich längst zur extravaganten Trendhaarfarbe.

Warmes vs. kühles Blond

Während im letzten Jahr warme Goldnuancen und sanftes Honigblond prominente Köpfe zierten, herrscht jetzt Eiszeit. Kühl blondierte Mähnen rahmen das Gesicht und bekommen besonders viel Aufmerksamkeit, wenn ihnen ein Pony verpasst wird. Leider bedeuten solche starken Aufhellungsprozesse große Strapazen fürs Haar: Im schlimmsten Falle müssen die Spitzen zuvor geschnitten werden, damit die gesamte Struktur gesund bleibt und nicht ausfranst.

Styling-Tipp für blonde Mähnen

Sleek gestylte Pferdeschwänze sind ein toller Look fürs Büro: Die Haare werden sorgfältig zurückgekämmt und mit viel Serum gepflegt, um abstehende Strähnchen zu verhindern. Kühles Blond lässt sich außerdem wunderbar in gekonnt zerzauste Beach Waves verwandeln.

Kühles Blond: Pflege für Fortgeschrittene

Blondierte Haare neigen dazu, schnell auszutrocknen und brauchen extra viel Pflege. Mindestens einmal pro Woche sollte eine Kur einmassiert werden, die speziell auf die Bedürfnisse colorierter Haare abgestimmt ist. Shampoos wie SHINE BLONDE von L'Oréal Professionnel neutralisieren außerdem unerwünschte gelbe Untertöne. Reichhaltige Haaröle glätten die aufgeraute Struktur blondierter Längen und geben gesunden Glanz.

Wer den Schritt zu kühlem Blond wagt, sollte regelmäßige Besuche beim Friseur einplanen. INOA BLOND RESIST von L'Oréal Professionnel bietet fünf extra kühle Nuancen für jeden Typ, die dank neu entwickelter High Resist Moleküle besonders lange halten.

Smarte Streetstyle-Profis lassen ihr kühles Blond herauswachsen, sodass der dunkle Ansatz zum Vorschein kommt. Einzige Voraussetzung: Der Farbkontrast muss stimmen, damit ein ultra lässiger Look entsteht.

Image credits: L'Oréal Professionnel

Content created by Webedia

;