Menu Suchen

Do's und Dont's

WAS DU BEI DÜNNER WERDENDEM HAAR BEACHTEN SOLLTEST:


Wichtig ist die richtige Auswahl von Haarpflegeprodukten:

Verwende ein mildes, reinigendes und stärkendes Shampoo welches dünner werdendes Haar dichter wirken lässt.

Gesunder Lifestyle:

Das Erlangen von gesund aussehendem Haar hat auch mit Deinem Körper und der inneren Einstellung zu tun. Sorge deswegen für eine gesunde, vitaminreiche Ernährung und viel Bewegung im Alltag. Eine regelmäßige körperliche Aktivität und eine ausreichende Zufuhr von Nährstoffen und Vitaminen fördern ein gesundes Leben, schöne Haut sowie schönes Haar.

Trocknen der Haare:

Trockne Dein Haar sanft. Hohe Temperaturen können Deine Kopfhaut und Dein Haar schädigen, indem sie diese austrocknen und dem Haar die natürlichen Öle entziehen. Lasse Dein Haar am besten an der Luft trocknen und verzichte auf Haarföhne. Dadurch kannst Du Spliss und geschädigtem Haar durch Hitze vorbeugen. Vermeide außerdem, Dein Haar zu lange in ein Handtuch zu wickeln und so zu trocken. Falls Du einen Föhn verwendest, trockne Dein Haar zuerst am Haaransatz und ende mit den Haarspitzen. Tipp: Das Trocknen des Haars entgegen seiner Struktur verleiht mehr Volumen.

Kopfhaut:

Massiere Deine Kopfhaut, um die Mikrozirkulation und die optimale Funktion Deiner Kopfhaut zu fördern. Peele Deine Kopfhaut. Hierzu kannst Du ein Haarpeeling verwenden, um Deine Kopfhaut von toten Hautzellen und Unreinheiten zu säubern. So sorgst Du für eine reine Kopfhaut und gesund aussehendes Haar.

Hole Dir professionelle Unterstützung:

Wenn Du der Meinung bist, dass Du an Haarverlust oder dünner werdendem Haar leidest, spreche am besten mit einem Spezialisten. Du kannst Deinen Friseur bitten, Deine Kopfhaut zu untersuchen. Er wird Dir helfen, die richtigen Produkte für einen sofortigen und nachhaltigen Effekt zu finden. Er wird Dir außerdem auf Dich zugeschnittene Tipps zu Deiner Frisur geben: den richtigen Schnitt, passende Produkte oder Pflegehinweise.


WAS DU BEI HAARAUSFALL VERMEIDEN SOLLTEST:


Haarwäsche:

Wasche Dein Haar nicht zu häufig, außer Du verwendest Haarpflegeprodukte, die für die tägliche Haarwäsche geeignet sind. Eine tägliche Haarwäsche schädigt im Normalfall das Haar, da diesem so die natürlichen Öle entzogen werden. Dies kann trockenes und stumpfes Haar ohne Glanz verursachen. Wasche Dein Haar außerdem nicht mit heißem Wasser, da dies zu Kopfhautreaktionen führen kann, insbesondere bei empfindlicher Kopfhaut.

Technische Tipps:

Verwende keine Haarwickler. Haarwickler über Nacht zu tragen schädigt die Haarfasern. Style Dein Haar nicht zu exzessiv. Extreme Hitze von Haarstylinggeräten wie Glätteisen, Föhn etc. kann sich auf Deine Kopfhaut auswirken und die Haarfasern schädigen. Behandle Dein Haar nicht mehrfach. Bevor Du Dein Haar färbst oder glättest, frage am besten erst nach einer professionellen Beratung. All diese Arten von Haarbehandlung können dazu führen, dass Dein Haar zunehmend sensibler reagiert.

Schlechte Angewohnheiten:

Wickle oder style Dein Haar nicht unmittelbar nach dem Waschen. Feuchtes Haar ist generell empfindlicher als trockenes. Aus diesem Grund ist die Kombination von Wickeln und Stylen von nassem Haar in den meisten Fällen schädigend.

Ungeschützt Schwimmen:

Chlor oder Salzwasser können dem Haar seine natürlichen Öle, auch als Sebum bekannt, entziehen. Dadurch ist das Haar ungeschützt und neigt zu Trockenheit, Spliss und Glanzlosigkeit. Der hohe Salzgehalt des Salzwassers kann auch dazu führen, dass das Haar verfilzt und spröde wird. Feuchte Außenluft kann den schädigenden Effekt von UV-Einstrahlung außerdem beschleunigen oder sogar verstärken. Tipp: Wenn Du schwimmen gehst, verwende einen stark hydratisierenden leave-in Conditioner, um die Haarfasern zu schützen.

;